Delphine starten erfolgreich bei den Norddeutschen Meisterschaften der Masters in Berlin

Die kleine Mannschaft des Neubrandenburger Schwimmsportvereins „Delphin“ e. V. startete erfolgreich bei den Norddeutschen Meisterschaften der Masters (Altersklasse 20 und älter) in Berlin.

In der 1999 gebauten Schwimmhalle an der Landsberger Allee war der erfolgreichste Starter aus dem Trio Ernst-Siegfried Heideck. Er startete in der Altersklasse 80 und konnte alle seine sechs Rennen mit einer Medaille krönen. So errang er 2 x Gold; 3 x Silber und 1x Bronze. In der Altersklasse 30 startete Henrik Wecker für die Neubrandenburger Delphine. Auch er konnte seine sechs Rennen mit vier Edelmetallen beenden (2x Gold und 2x Bronze). Das Trio komplementierte Anke Wieduwilt, welche in der Altersklasse 50 über alle Kraulstrecken an den Start ging. Erstmalig schwamm Sie auch die 800 m Freistill auf der 50 m langen Bahn. Sie konnte am Ende in Ihrer Bilanz 3 x Platz 4 und eine 5. Platz verbuchen. Die mitgereiste Trainerin der drei war am Ende mit allen sehr zufrieden. Alle Starts konnten mit einer Top 5 Platzierung beendet werden. Es war beeindruckend zu sehen, wie gut der Wettkampf organisiert war. Mit Blick auf den nächsten Wettkampf, der im Sommer in Rostock geplant ist, werden sich die Vier vorerst mit kontinuierlichem Training weiter fit halten.

Veröffentlicht in Aktuell Getagged mit:

Neubrandenburger Delphine auch getrennt erfolgreich unterwegs

Dieses Wochenende waren die Neubrandenburger Delphine getrennt unterwegs.

Für die Jahrgänge 2000 und älter hieß es auf nach Berlin.

Eingeladen zum Berolina-Cup durften sie in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark ihre Leistungen zeigen. Dabei galt es für die 13 Schwimmer sich mit der 50m-Bahn vertraut zu machen, um die notwendige Wettkampfhärte für die Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften zu erlangen.

Den Auftakt zum Wettkampf machte das Geburtstagskind Jannik Minge (Jhg. 2000) über 100m Brust (1:21,59) und sichert neben seinen Start-Zielsieg auch gleich die 1. Normzeit für die Norddeutschen Meisterschaften, die in diesem Jahr in Magdeburg stattfinden werden. Ein besseres Geburtstagsgeschenk konnte es demnach für Jannik nicht geben. Diese Serie setzte sich im 100m Brust-Wettkampf mit Maximilian Grabert 1:21,19 und Robin Schneider 1:15,14 fort. Damit belegten sie im Jahrgang 2000 die Plätze 1, 4 und 5.

Auch im Jahrgang 1999 schafften David Rau (1:15,88) und Marvin Toll (1:19,04) die geforderte Normzeit in dieser Disziplin. Sebastian Bolenz (Jhg. 1998) erreichte in 1:12,34 das Ziel und konnte sich damit die Silbermedaille sichern.

Auch die drei mitgereisten Damen konnten überzeugen. Magdalena Hartmann untermauerte ihre Brustschwimmleistung mit Platz 3 im Jahrgang 2000 und einer Zeit von 1:22,95, was für sie auch gleichzeitig das Erreichen der Normzeit bedeutete.

Das vereinsinterne Ziel, sich mit drei Normzeiten den Start bei den Norddeutschen Meisterschaften zu sichern, haben demnach Marvin Toll – Jhg.1999 (100m Brust, 50m Freistil, 50m Rücken), Robin Schneider – Jhg. 2000 (100m Brust, 50m Freistil, 50m Rücken) und Johannes Schmitz – Jhg.1995 (50m Freistil, 200m Lagen, 50m Rücken) erreicht.

Weitere positive Platzierungen konnten im Jahrgang 2000 Robin Schneider mit (28,02) Platz 2 und Lucas Techow mit (28,82) Platz 3 in 50m Freistil erkämpfen.

Darüber hinaus schwammen im Jahrgang 2000 Lucas Techow und Marie Franck in 200m Lagen 2000 auf die Plätze 4 und 2 und im Jahrgang 1995 Johannes Schmitz ebenso auf den 2. Platz. Im 50m Rücken-Wettkampf konnten wiederum Robin Schneider Jhg. 2000 mit dem 2. Platz sowie auch Lucas Techow und Maximilian Grabert, die zeitgleich ins Ziel kamen und sich damit den 4. Platz erschwammen, überzeugen. Aber auch das Geburtstagskind Jannik Minge erreichte einen hervorragenden 6. Platz. Ebenso erkämpfte in 50m Rücken Marvin Toll (Jhg. 1999) den 4. Platz und Marie Franck (Jhg. 2000) den 1. Platz.

In Rostock hingegen begann der Wettkampf mit den Nominierungen der sog. D-Kader durch den Landesschwimmverband M-V. Und so war es nicht verwunderlich, dass aufgrund des hohen Leistungsniveaus auch hier die Neubrandenburger Delphine zahlreich vertreten waren. Dabei wurden zu den Landeskadern folgende Sportler nominiert:
Lennard Vogt (Jhg. 2002)
Tim Haker (Jhg. 2002)
Lena Hinz (Jhg. 2001)
Maurice Lucian Petzolt (Jhg. 2001)
Maximilian Grabert (Jhg. 2000)
Robin Schneider (Jhg. 2000)
Marie Franck (Jhg. 2000)
David Rau (Jhg. 1999) und
Marvin Toll (Jhg. 1999).


Bei den erbrachten Wettkampfleistungen ist die von Maurice Lucian Petzolt (JhG. 2001) in einem der Schwimmklassiker (100m Freistil) hervorzuheben. Er schwamm in 01:00,19 auf Platz 1 und „verpasste“ damit um Haaresbreite die magische Minutengrenze. Die Silbermedaille holte er sich 100m Schmetterling 01:12,89, 200m Lagen 02:39,42 sowie in 100m Rücken 01:13,41.


Mit zwei Bronzemedaillen ging Lena Hinz (Jhg. 2001), die in 100m Brust 01:24,97 und 100m Freistil 01:07,71 überzeugen konnte. Ihre Zwillingsschwester Laura erreichte in 100m Schmetterling in der Zeit von 01:18,57 Platz 3 und steigerte damit ihre persönliche Bestleistung enorm. Weitere Silbermedaillen gingen aus dem 100m Brustschwimmwettkampf an Eike Adam (Jhg. 2002) 01:28,29 und Lennard Vogt (Jhg. 2002) 01:27,96. Bronze nahmen Tim Haker (Jhg. 2002) 01:29,53 und Robert Kunze (2001) 01:22,99 ebenso aus dem 100m Brustschwimmwettkampf mit nach Hause.

Veröffentlicht in Aktuell Getagged mit:

Erfolge beim Anklamer Frühlingssprint

Am Samstag, den 01. März nahmen unsere jüngsten Delphine der Trainingsgruppen D 5 (Frau Dlesk/Frau Lange) und D 6 (Frau Uteß)

gemeinsam mit den großen Delphinen des Vereins (D 1) am Anklamer Frühlingssprint teil.

Insgesamt gingen 185 Sportler aus Greifswald, Stralsund, Rostock, Wolgast, Anklam und Neubrandenburg an den Start. Für einige der kleinen Delphine war es der erste Wettkampf außerhalb von Neubrandenburg und aus Sicht der Übungsleiter eine gelungene Veranstaltung.
Und es stellten sich auch erste Erfolge ein.

Jahrgang 2006
Adina Schwenk 6. Platz 25m Rücken
Florence Irmer 5. Platz 25m Brust

Jahrgang 2005
Camilla Irmer 1. Platz 25m Rücken, 2. Platz 25m Brust, 1. Platz 25m Freistil
Lene Thomas 2. Platz 25m Rücken
Nele Eichler 3. Platz 25m Rücken
Johanna Schlottmann 1. Platz 25m Brust, 2. Platz 25m Freistil

Jahrgang 2004
Stefanie Schneider 6. Platz 50m Brust, 6. Platz 50m Freistil

Außerdem konnten die kleinen Delphine den doch schon „größeren“ Schwimmern der Trainingsgruppe D 1 über die Schulter schauen und die eine oder andere Technik begutachten.
Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg und Spaß im NSSV „Delphin“ e.V.
Sollte Interesse bestehen sich  Bilder vom Anklamer Frühlingsprint herunter zu laden geht dies wie folgt:

  1. E-Mail an webmaster@nssv-delphin schicken mit Name des Kindes (Sportlers) und Trainingsgruppe/Übungsleiter
  2. NSSV schickt den Link an E-Mail Absender
  3. Achtung: Link steht nur 30 Tage zur Verfügung
Veröffentlicht in Aktuell Getagged mit:

Zeugnisse für die 96 „Anfängerdelphine“ auf dem Abschlussschwimmfest

So kurz vor den Schulhalbjahrzeugnissen war es auch wieder an der Zeit, die Leistungen der Schwimmanfänger unter Beweis zu stellen.

Interesse an den Bildern vom Anfängerabschlussschwimmfest?? (s.u.)

Die durch den Neubrandenburger Schwimmsportverein „Delphin“ e. V. bereits im September 2013 begonnen Schwimmkurse ermöglichten es 96 Mädchen und Jungen das Schwimmen zu erlernen. Die sieben Ausbildungsgruppen vorrangig der Jahrgänge 2007/2008 zeigte auf dem traditionellen Anfängerabschlussfest den Eltern und Verwandten das neu Gelernte.

Neben den Grundfertigkeiten, wie Tauchen (mit Hilfe einer Tauchstange einen Gegenstand aus 2 Meter Tiefe holen), Springen (Fußsprung vom Startblock durch einen Ring, der auf dem Wasser liegt), Gleiten (in der Bauchlage nach Abstoß vom Beckenrand) und Atmen, stand natürlich das freie Brustschwimmen ohne Hilfsmittel als krönendes Ziel. Bei erfolgreichem Abschluss wurde dies natürlich auch mit dem entsprechenden Nachweis, dem sog. Seepferdchen, belohnt. In diesem Jahr erreichten über 60 Schwimmanfänger dieses Ziel der doch recht jungen Teilnehmer (der Jüngste dieses Ausbildungshalbjahres wurde im Oktober vergangenen Jahres gerade erst 5 Jahre).

Eine besondere Aufmerksamkeit legten hierbei die ehrenamtlichen Übungsleiter auf eine einwandfreie Brusttechnik, um eine optimale Ausgangsposition für das weitere Schwimmen im Verein zu legen. Für das Weiterschwimmen im NSSV „Delphin“ e. V. entschieden sich 2/3 der Kursteilnehmer, wobei für alle kleinen Schwimmanfänger eine kurze Verschnaufpause ansteht, bevor sie ab 10. März 2014 den regulären Trainingsbetrieb und die weitere Schwimmausbildung in den verschiedensten Gruppen des Vereins fortsetzen.

Der NSSV „Delphin“ e. V. führt zweimal jährlich eine Anfängerausbildung durch, die mindestens 15 Übungsstunden beträgt. Sie beginnt jeweils zum Schuljahres- oder Schulhalbjahresbeginn und endet immer mit einem Abschlussfest aller Schwimmausbildungsgruppen. Für den Kurs, der ab 17. Februar 2014 beginnt, sind leider jetzt schon alle Ausbildungsplätze belegt, wobei frei werdende Plätze nachbesetzt werden. Sollte wir Ihr Interesse geweckt haben oder Sie andere Fragen rund ums Schwimmen in Neubrandenburg und im NSSV „Delphin“ e. V. haben, erreichen Sie uns: webmaster@nssv-delphin.de

Sollte Interesse bestehen sich  Bilder vom AFK Abschlussfest herunter zu laden geht dies wie folgt:

  1. E-Mail an webmaster@nssv-delphin schicken mit Name des Kindes (Sportlers) und Trainingsgruppe/Übungsleiter
  2. NSSV schickt den Link an E-Mail Absender
  3. Achtung: Link steht nur 30 Tage zur Verfügung
Veröffentlicht in Aktuell Getagged mit:

Bestzeiten purzeln beim 28. Nikolausschwimmfest

Zwei Tage rangen 210 aktive Schwimmer am vergangen Wochenende um die begehrten Medaillen und Pokale beim 28. Nikolausschwimmfest des Neubrandenburger Schwimmsportverein „Delphin“ e. V.

Bei den über 1.200 Einzelstarts und 30 Staffelwettkämpfen waren die Schwimmer der HSG Uni Greifswald, PSV Anklamer Peenerobben e. V., PSV Schwerin und des TSV Schwerin sowie PSV Stralsund, SC EMPOR Rostock 2000 und des gastgebenden NSSV „Delphin“ e. V. dabei, so dass ein breit aufgestelltes Starterfeld aus Mecklenburg-Vorpommern vorzufinden war.

Wie angekündigt hatte es sich auch der Nikolaus nicht nehmen lassen, die besten Schwimmer eines jeden Laufs zu prämieren. Dies wurde vor allem von den jüngeren Teilnehmern, die zum Teil ihren ersten Wettkampf schwammen, sehr geschätzt und sorgte für manch kleine Erinnerung an diesem für sie so aufregenden Tag. Doch war von all der Aufregung kaum etwas zu spüren. Sehr konzentriert und mit viel viel Kampfgeist meisterten sie ebenso gut wie die „Profis“ ihre Strecken. Darüber freuten sich nicht nur die Sportler selbst. Auch die Trainern blicken mit Zufriedenheit auf die Wettkämpfe zurück.

Neben dem Erreichen von guten Platzierungen bildete für die älteren Schwimmer dieser Wettkampf den Abschluss des Wettkampfjahres, so dass bei Vielen auch der Blick auf das Erreichen der D-Kadernorm gerichtet war. Dabei unterboten eine Vielzahl der Schwimmer ihre persönlichen Bestleistungen. Und so war es nicht verwunderlich, dass auch die Vereinsrekorde purzelten.

Das betraf

  • Lena Hinz (Jahrgang 2001) 50m Freistil 0:30,29
  • Maurice Petzolt (Jahrgang 2001) 50m Freistil 0:27,97, 100m Freistil 1:01,30
  • Marie Franck (Jahrgang 2000) 50m Rücken 0:32,10
  • Robin Schneider (Jahrgang 2000) 50m Delphin 0:31,29; 100m Brust 1:14,18; 50m Freistil 0:27,92; 1500m Freistil 20:10,68, 400m Lagen 5:21,55
  • Antonia Pielsch (Jahrgang 1998) 800m Freistil 10:24,13
  • Sebastian Bolenz (Jahrgang 1998) 100m Brust 1:12,5; 1500m Freistil 18:42,67, 400m Lagen 5:03,41
  • Anna Pietruschka (Jahrgang 1997) 100m Brust 1:24,18, 50m Freistil 0:29,49
  • Johannes Schmitz (Jahrgang 1995) 1500m Freistil 17:33,52.

Für kommende Jahr 2014 wird der NSSV “Delphin“ e.V.  9 D-Kader in seinen Reihen führen können mit:

  • Lennard Vogt (Jahrgang 2002)
  • Tim Haker (Jahrgang 2002)
  • Lena Hinz (Jahrgang 2001)
  • Maurice Petzolt (Jahrgang 2001)
  • Marie Franck (Jahrgang 2000)
  • Robin Schneider (Jahrgang 2000)
  • Maximilian Grabert (Jahrgang 2000)
  • David Rau (Jahrgang 1999)
  • Marvin Toll (Jahrgang 1999).

Damit kann nicht nur auf einen erfolgreichen Wettkampf zurückgeschaut werden, vielmehr auf ein sehr erfolgreiches Trainings- und Wettkampfjahr. Darauf aufbauend stehen schon jetzt die Ziele für das kommende Jahr fest. So wird das Training zielgerichtet auf die Landesmeisterschaften ausgerichtet, wobei nicht zuletzt der Wettkampf gezeigt hat, dass das Potential der Sportler und der Trainer vorhanden ist, um ein gutes Abschneiden zu ermöglichen. Und so wird es hoffentlich eine Reihe von Sportlern gelingen, sich wie auch im diesen Jahr mit ihren Leistungen die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften zu erarbeiten.

Veröffentlicht in Aktuell Getagged mit:
Seite 10 von 22« Erste...89101112...20...Letzte »

zurück nach oben ↑